Dispokredit durch Kredit ausgleichen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Ein überzogenes Girokonto darf kein Dauerzustand sein. Dispokredit ist zwar bequem, aber extrem teuer, darüber sind sich alle einig.

Aber, wie den Dispo ausgleichen? Dispokredit durch Kredit ausgleichen oder lieber eisern sparen, bis sich die Überziehung von allein abträgt? Worauf Sie bei Ihrem Dispoausgleich achten sollten, welche Umschuldungsmöglichkeit sich, abhängig von der persönlichen Bonität anbietet, erklärt unser Ratgeber.

Dispokredit durch Kredit ausgleichen oder lieber eisern sparen?

Dispokredit durch Kredit ausgleichen, gilt als die wirksamste Methode Zinsen zu sparen. Trotzdem zeigen die Erfahrungen, dass Bürger mit überzogenem Gehaltskonto viel zu lange warten, bis sie sich zu diesem Schritt entschließen. Der eiserne Sparwille soll es, in einer Welt voller Verlockungen, richten. Einen Taschenrechner ziehen leider die Wenigsten zurate, bevor sie sich zum Sparen entscheiden.

Gespart wird durch Konsumverzicht. In einer Welt der Kartenzahlung und vieler interessanter Sonderangebote kein leichtes Unterfangen. „Nein“ zu Sonderangeboten zu sagen, könnte vielleicht noch jeder Verbraucher umsetzten. Doch, den Durchblick beim Kontostand zu bewahren, ist deutlich schwerer. Bereits durch die Kartenzahlungen an der SB-Kasse im Supermarkt geht der Überblick schnell verloren. Wird zusätzlich mit der Kreditkarte gezahlt oder das Girokonto von zwei Berechtigten genutzt, ist der Überblick reine Glückssache.

Erst nach einem Jahr oder länger unaufhörlichen Sparens stellen Girokontoinhaber fest, dass sich der Kontostand kaum oder nicht gebessert hat. Mitentscheidend über diesen Fakt sind die Dispozinsen. Sie sind im Vergleich zum Ratenkredit extrem hoch. Wie viel Geld die Hausbank berechnet, wissen jedoch nur die Wenigsten genau. Die Entscheidung den Dispokredit durch Kredit ausgleichen fällt daher erst, wenn die genauen Zahlen das Sparvolumen auf dem Taschenrechner zeigen.

Dispokredit ausgleichen – so teuer ist der Dispo

Deutschland teilt sich beim Girokonto in zwei Fraktionen auf. Eine Fraktion nutzt niemals ihren Dispo. Dem Vorurteil, diese Menschen wären sehr wohlhabend begegnet die Statistik. Gerade Bürger mit gutem Einkommen dazu neigen, ihr Konto zu überziehen. Wer wirklich rechnen muss, will sich teure Dispozinsen einfach nicht leisten. Die zweite Fraktion steht mit etwa 3.000 Euro bei Ihrer Hausbank in den roten Zahlen.

Kredit zum Dispoausgleich Zinsbeispiel:

Stiftung Warentest veröffentlichte 2015, dass für die Kontoüberziehung bis zu 17,5 Prozent Dispozinsen berechnet werden. Die Zahl ist immer noch richtungsgebend für Dispozinsen des Jahres 2016. Beispielsweise die Sparkasse Blomberg berechnet 16,88 Prozent Effektivzins für das überzogene Girokonto. (Stand 31.03.2016). Den aktuellen Dispozins der Sparkasse zugrunde gelegt kosten 3.000 Euro Kontoüberziehung 506,40 Euro im Jahr oder monatlich etwa 42,20 Euro.

Den Dispokredit durch Kredit ausgleichen wäre aktuell im zinsgünstigsten Fall zu einem effektiven Jahreszins von 1,99 Prozent möglich. (Laufzeit 36 Monate mit einer monatlichen Ratenzahlung von 85,89 Euro). Zinseszinsrechnung und Tilgung außer Acht gelassen errechnen sich beim Umschuldungskredit 59,70 Euro Zinsen im Jahr oder 4,97 Euro im Monat. Würden Zins und Tilgung einbezogen, so kostet der Ratenkredit insgesamt 92,08 Euro Zinsen für die gesamte Laufzeit. Auf das Jahr berechnet wären es 30,69 Euro oder monatlich 2,56 Euro.

Dispokredit durch Kredit ausgleichen zahlt sich in diesem Beispiel Monat für Monat mit einer Zinsersparnis von etwa 40 Euro aus. Für die Einsparung von insgesamt 480 Euro im Jahr lässt sich manches Sonderangebot wahrnehmen. – Ohne auch nur einen Cent in die roten Zahlen zu gelangen. Das Beispiel zeigt, ein Ratenkredit zur Dispoumschuldung ist ein elegantes Sparmodell, ohne zu leiden.

Günstig den Dispo umschulden – gute und normale Bonität

Umschuldung des Dispos auf einen Ratenkredit kann ab etwa 1.000 Euro Darlehensbedarf empfohlen werden. Ein guter Kreditvergleich zeigt, welcher Ratenkredit für die eigenen Umschuldungswünsche besonders zinsgünstig wäre.

Übliche Kreditvergleichsrechner listen mögliche Ratendarlehen zur Dispoumschuldung nach Zinssätzen vorselektiert auf. Einzugeben sind zunächst nur die benötigte Kreditsumme, die Laufzeit und der Verwendungszweck. Alles andere macht der Kreditvergleich automatisch.

Der Vorteil frühzeitigen Handelns liegt im Kleinkredit zur Dispoumschuldung. Im vereinfachten Kreditprüfungsverfahren ist, bei ausreichend guter Bonität, mit einer schnellen Bewilligung und mit sehr niedrigen Zinssätzen zu rechnen. (Siehe Kreditbeispiel).

Dispokredit durch Kredit ausgleichen – schwierige Bonitätslage

Dem Dispo die „Freundschaft“ zu kündigen, lohnt sich nicht nur bei guter oder normaler Bonität. Bei persönlich schwieriger Bonitätslage ufern die Zinsforderungen der Hausbanken, im Vergleich zur Überziehung im vorgegebenen Disporahmen, sogar noch aus. Weit über 20 Prozent Zinsen kann die genehmigte Überziehung oberhalb des Dispos bei Kreditinstituten aus Deutschland kosten.

Dispokredit durch Kredit ausgleichen, ist auch bei etwas eingeschränkter Bonität über den Kreditvergleich möglich. Das Augenmerk für den Dispoausgleich bei schwieriger Bonitätslage richtet sich jedoch nicht mehr unbedingt auf regulären Bankkredit. Alle regulären Kreditinstitute achten gezielt darauf, möglichst kein Kreditrisiko einzugehen. Die seriöse Alternative bieten Portale zur Kreditvermittlung von privat an privat.

Auxmoney und Smava teilen sich seit Jahren die Marktführerschaft bei seriösen privaten Kreditvergaben. Der Kreditversuch ist auf den Portalen grundsätzlich kostenlos. Moderate Vermittlungsgebühren fallen nur an, wenn ein Kreditvertrag zustande kommt. Aber es lohnt sich. Mit privatem Geld den Dispokredit durch Kredit ausgleichen, ist trotz Gebühren meist preiswerter, als den teuren Dispo vor sich herzuschieben.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage